Anleitung für Milchglasfolien mit Mustern

Bitte beachten:

  • Diese Montageanleitung ist für die Nassverklebung von Milchglasfolien mit Mustern auf Glasflächen (für Folien ohne Muster verwende bitte die Montageanleitung zur Verklebung von Folien auf Glasflächen).
  • Du benötigst im Idealfall: Putztücher, Glasreiniger, Geschirrspülmittel, Glasschaber, Sprühflasche, Rakel, Wasserabzieher (mit Gummilippe), Klebeband. Unter Folien > Zubehör findest Du geeignetes Werkzeug.
  • Bitte ziehe für die Montage größerer Flächen eine zweite Person zur Hilfe hinzu. Die Umgebungstemperaturen sollten während der Montage nicht unter 5 Grad Celsius liegen.
     

Bitte vorbereiten:

  • Ordne Deine bestellten Folienzuschnitte den einzelnen Scheiben exakt zu bevor Du mit der Montage beginnst.
  • Reinige Deine Glasflächen gründlich (mit Glasreiniger). Die Glasflächen müssen glatt, fettfrei und sauber sein. Entferne alle klebenden Partikel gründlich mit dem Glasschaber.
  • Fülle die Sprühflache mit Wasser und gib ca. 3-4 Tropfen Geschirrspülmittel (auf ca. 0,5 Liter Wasser) mit in die Sprühflasche hinein. Diese Flüssigkeit dient später als Montageflüssigkeit.
     

So läuft die Montage:

  1. Die Klebefläche der Milchglasfolie ist durch ein Trägerpapier und die Sichtseite durch eine dünne transparente Folienschicht (Übertragungsfolie) geschützt. Das rückseitige Trägerpapier muss unmittelbar vor der Montage entfernt werden. Vorsicht: Das Muster muss vollständig an der  Übertragungsfolie haften bleiben.
  2. Löse das Trägerpapier indem Du es nach unten abzieht und am besten eine zweite Person zeitgleich die Klebefläche der Milchglasfolie mit der vorbereiteten Montageflüssigkeit besprüht. Verwende die Flüssigkeit großzügig.
  3. Besprühe nun auch die Scheibe mit reichlich Montageflüssigkeit. Die Scheibe muss vollständig nass sein. Lege die Folie jetzt auf die Fensterscheibe. Sie sollte gut rutschen. Andernfalls sprühst Du nochmals Flüssigkeit auf die Scheibe.
  4. Drücke die Folie mit der Übertragungsfolie jetzt mit dem Rakel (oder besser: dem Wasserabzieher mit Gummilippe) an.
  5. Beginne am oberen Folienrand und streiche die Montageflüssigkeit jeweils von der Mitte zum Rand hin hinaus. Die Folienoberfläche sollte dabei feucht bleiben, damit der Rakel besser gleitet.
  6. Anfangs verwende etwas weniger Druck. Achte darauf, dass die Folie nicht verrutscht. Später kannst Du etwas mehr Druck ausüben. Wichtig ist, dass die Montageflüssigkeit möglichst vollständig zum Rand hin hinausgedrückt wird.
  7. Die Folie benötigt nun 24 Stunden Zeit um anzutrocknen und die Klebkraft zu entfalten. Danach kannst Du die Übertragungsfolie vorsichtig abziehen.
  8. Zum Schluss verwendest Du ein weiches Tuch um die Folie und die Kanten vorsichtig (mit sehr wenig Druck) zu reinigen. Drücke die Milchglasfolie eventuell nochmals mit dem Rakel an.
  9. Die Folie benötigt nun 2 Wochen Zeit um vollständig zu trocknen und die Klebkraft zu entfalten. In dieser Zeit fasst Du die Folien bitte nicht an und reinigst die Folien nicht.
     

Wichtige Informationen:

  • Abhängig von den Temperaturverhältnissen kann es bis zu 8 Wochen dauern bis die Feuchtigkeit restlos unter der Folie getrocknet ist. Eventuell zurückgebliebene Schlieren, Schattierungen oder Schaumspuren trocknen in dieser Zeit meist raus.
  • Reinige die Milchglasfolien ganz gewöhnlich mit Glasreiniger und einem weichen Microfasertuch.
Häufige Fragen zur Montage: 

Nach der Montage: Schatten oder weiße Bläschen unter der Folie! Was tun?

„Schlieren“ oder „Schatten“ sind in der Regel Teil des Trocknungsprozesses bei welchem die zurückgebliebene Montageflüssigkeit unter der Folie heraustrocknet.

„Weiße Bläschen“ sind in der Regel auf Reaktionen des Klebstoffes mit der Montageflüssigkeit zurückzuführen.

Im Normalfall verschwinden all diese Effekte innerhalb von ca. 6-8 Wochen. In dieser Zeit gewinnt die Folie ihre volle Haftkraft und die Montageflüssigkeit diffundiert vollständig heraus.