Klebeanleitung KFZ-Warnmarkierung

Du benötigst

Bitte beachten:

Die Umgebungstemperatur sollte während des Verklebens nicht unter 10 Grad Celsius liegen, da die Haftkraft der Aufkleber stark beeinträchtigt wird.

1.

REINIGEN

Untergrund (z.B. mit Glasreiniger) gründlich reinigen. Er muss staub- und fettfrei sein.

2.

POSITIONIEREN

Position des Aufklebers ggf. mit einem wasser- löslichen Stift markieren. Schutzpapier ca. 10 cm von der Folie ziehen und umknicken. Warnmar- kierung am Fahrzeug ausrichten und Folienteil ohne Schutzpapier mit Plastikrakel andrücken.

3.

ANDRÜCKEN

Schutzpapier langsam unter der Folie abziehen und gleichmäßig mit Plastikrakel andrücken. Folie beim Verkleben nicht dehnen und die Klebefläche nicht berühren!

4.

GLATT STREICHEN

Folie mit Rakel von der Mitte aus unter mäßigem Druck nach Außen glattstreichen, um Luftblasen und Falten zu entfernen.

5.

BLASEN ENTFERNEN

Eventuell entstandene Blasen mit einer scharfen Klinge oder Nadel punktieren und die Luft herausdrücken. Anschließend Folie festdrücken. Zum Schluss alle Ecken und Ränder nochmals gut andrücken.

6.

RUHEN LASSEN

Nach dem Applizieren sollte die Warnmarkierung
eine Stunde ruhen, d.h. das Fahrzeug sollte eine
Stunde nicht bewegt werden.