Klebeanleitung: Milchglasfolie ohne Muster

Du benötigst

Bitte beachten:

Bitte ziehe für das Aufbringen größerer Folien eine zweite Person als Hilfe hinzu. Die Umgebungstemperatur sollte während des Verklebens nicht unter 10 Grad Celsius liegen.

Bitte vorbereiten:

Solltest Du passgenaue Zuschnitte auf Wunschmaß bestellt haben, ordne die Folienzuschnitte den einzelnen Scheiben exakt zu bevor Du mit der Montage beginnst.

Solltest Du Fixgrößen oder Rollenware bestellt haben, schneide die Folie mit einem Cutter und einem langen Lineal passgenau zu. Im Idealfall fertigst Du Dir eine Skizze Deiner Fenster an. Verwende ein Maßband und messe die Scheiben (ohne Rahmung und Dichtung) jeweils einzeln genau aus. Ziehe dann von den Glasmaßen jeweils 4 mm in Höhe und Breite ab. Bei einer Scheibengröße von 40 x 60 cm ergibt sich ein Folienmaß von 39,6 x 59,6 cm. So entsteht ein umlaufender Rand von 2 Millimetern. Dies erleichtert die spätere Anbringung der Folie.

Fülle eine Pump- oder Sprühflache mit Wasser und gib ca. 3 Tropfen Geschirrspülmittel (auf ca. 1 Liter Wasser) dazu. Diese Flüssigkeit dient später als Montageflüssigkeit.

1.

reinigen

Die Scheibe gründlich mit Glasreiniger reinigen. Sie muss staub- und fettfrei sein auch im Randbereich. Klebe- oder Farbreste z.B. mit unserem Profi-Glasschaber oder einer Rasierklinge entfernen.

Die Scheibe gründlich mit Glasreiniger reinigen. Sie muss staub- und fettfrei sein auch im Randbereich.

Klebe- oder Farbreste z.B. mit unserem Profi-Glasschaber oder einer Rasierklinge entfernen.

2.

lösen

Folie auf einer glatten, sauberen Fläche mit dem Trägerpapier nach oben auslegen. Nun das Trägerpapier vorsichtig von der Folie lösen und die Klebeseite vollständig mit einem Wasser-Spülmittel-Gemisch besprühen. Montiert Ihr zu zweit? Dann kann Person 1 die Folie in der Luft halten, während Person 2 das Trägerpapier abzieht und die Klebeseite besprüht.

Folie auf einer glatten, sauberen Fläche mit dem Trägerpapier nach oben auslegen. Nun das Trägerpapier vorsichtig von der Folie lösen und die Klebeseite vollständig mit einem Wasser-Spülmittel-Gemisch besprühen.

Montiert Ihr zu zweit? Dann kann Person 1 die Folie in der Luft halten, während Person 2 das Trägerpapier abzieht und die Klebeseite besprüht.

3.

sprühen

Auch das Glas mit dem Wasser-Spülmittel-Gemisch besprühen. Glas und Klebeseite der Folie müssen gleichmäßig mit dem Gemisch benetzt werden.

Auch das Glas mit dem Wasser-Spülmittel-Gemisch besprühen. Glas und Klebeseite der Folie müssen gleichmäßig mit dem Gemisch benetzt werden.

4.

ausrichten

Jetzt die Folie mit der Klebeseite zum Glas gerichtet auflegen. Die Folie „schwimmt“ nun auf dem Glas und kann positioniert werden. Auch die Oberfläche leicht besprühen. So gleitet die Gummilippe besser. Mit ihr streichst Du das Wasser unter der Folie von der Mitte zum Rand hin aus.

Jetzt die Folie mit der Klebeseite zum Glas gerichtet auflegen. Die Folie „schwimmt“ nun auf dem Glas und kann positioniert werden.

Auch die Oberfläche leicht besprühen. So gleitet die Gummilippe besser. Mit ihr streichst Du das Wasser unter der Folie von der Mitte zum Rand hin aus.

5.

fixieren

Nun mit dem Rakel arbeiten um die Restfeuchte mit festerem Druck auszustreichen. Wieder von der Mitte aus zum Rand arbeiten. Tipp: Zum Schluss den Rakel mit einem saugfähigen Küchenpapier bespannen. So wird die Flüssigkeit am Rand aufgesaugt und fließt nicht zurück unter die Folie.

Nun mit dem Rakel arbeiten um die Restfeuchte mit festerem Druck auszustreichen. Wieder von der Mitte aus zum Rand arbeiten.

Tipp: Zum Schluss den Rakel mit einem saugfähigen Küchenpapier bespannen. So wird die Flüssigkeit am Rand aufgesaugt und fließt nicht zurück unter die Folie.

6.

trocknen

Jetzt sollte die Folie ca. 14 Tage trocknen bevor sie beansprucht oder gereinigt wird. Je nach Umgebungstemperatur kann die Trockenzeit leicht variieren. Tipp: Später lassen sich Luftbläschen mit einer Nähnadel seitlich anstechen und die Luft mit dem Fingernagel rausschieben.

Jetzt sollte die Folie ca. 14 Tage trocknen bevor sie beansprucht oder gereinigt wird. Je nach Umgebungstemperatur kann die Trockenzeit leicht variieren.

Tipp: Später lassen sich Luftbläschen mit einer Nähnadel seitlich anstechen und die Luft mit dem Fingernagel rausschieben.

Nach der Montage: Schatten oder weiße Bläschen unter der Folie! Was tun?

„Schlieren“ oder „Schatten“ sind in der Regel Teil des Trocknungsprozesses bei welchem die zurückgebliebene Montageflüssigkeit unter der Folie heraustrocknet.

„Weiße Bläschen“ sind in der Regel auf Reaktionen des Klebstoffes mit der Montageflüssigkeit zurückzuführen.

Im Normalfall verschwinden all diese Effekte innerhalb von ca. 6-8 Wochen. In dieser Zeit gewinnt die Folie ihre volle Haftkraft und die Montageflüssigkeit diffundiert vollständig heraus.